AMALTHEA Verlag        Kontakt        Impressum

 
 

  
www.georg-markus.at

   

Startseite

Gesamtverzeichnis der Bücher

Die CDs

TV Sendungen

Im Radio

Preise und Auszeichnungen

Presse und prominente Stimmen

Links

> Wikipedia

> Amalthea Verlag

> Kurier

 
Die Enkel der Tante Jolesch

Es gibt sie, die Enkel der Tante Jolesch. Georg Markus lernte sie kennen und schrieb ihre besten Aussprüche und Anekdoten nieder, die den unvergessenen Geschichten Friedrich Torbergs in ihrem Witz und Esprit um nichts nachstehen. Die Nachfahren der Tante Jolesch wurden berühmte Schauspieler, Kabarettisten, Ärzte, Anwälte, Musiker und Schriftsteller - oder namenlose Käuze, die die Kunst der geistvollen Pointe ebenso beherrschen.

Auf dieser CD liest Georg Markus selbst einige seiner besten Geschichten. Als Gäste sind Otto Schenk, Teddy Podgorski, Gerhard Tötschinger, Felix Dvorak, Heinz Holecek und Marcel Prawy mit weiteren Jolesch-Anekdoten aus dem Buch von Georg Markus zu hören.

Die Aufnahmen mit Otto Schenk entstanden anlässlich der Buchpräsentation im November 2001, alle anderen Gastauftritte stammen aus einem Abend im Radio-Kulturhaus des ORF, der ebenso im November 2001 in Wien stattfand.


Johannes Heesters erzählt und singt

"Ich knüpfte manche zarte Bande"
"Man müßte Klavier spielen können"
"Da geh ich ins Maxim"
"Zigarettenlied"
"Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen"

Neben den musikalischen Darbietungen erzählt Johannes Heesters im Gespräch mit Georg Markus aus seinem erfüllten Künstlerleben. Aufgenommen wurde die CD im Dezember 2000 im ORF in Wien.


 

   Das aktuelle Buch

Im Spiegel der Geschichte
Was berühmte Menschen erlebten, 2022

Amalthea Verlag Wien 2022
ISBN: 978-3990502341

Im Spiegel der Geschichte

   Kurzbeschreibung

Georg Markus hat für sein neues Buch in den Spiegel der Geschichte geblickt und zahlreiche spannende wie bewegende Entdeckungen gemacht. So deckt er durch ihm zugespielte Briefe Franz Lehárs eine bisher unbekannte Lovestory des Operettenkönigs auf. Er öffnet das Testament des Walzerkönigs Johann Strauss, erzählt von jenem Habsburger, der aufbrach, um in Hollywood Karriere zu machen und einem anderen, der König der Ukraine werden wollte. Der Bestsellerautor erinnert sich an eine Begegnung mit König Charles III. und verrät, wie Hofmannsthal mit den britischen Royals verwandt ist. Diese und zahlreiche andere Miniaturen aus Österreich und der Welt bieten ein charmantes, rundum gelungenes Lesevergnügen.